UnternehmenNews & PresseInvestor RelationsKarriere
KontaktSitemapHome
News & Presse
Pressemitteilungen
Pressemitteilungen
Pressekalender
Messen
Kontakt
Nabaltec AG setzt Wachstumskurs fort und steigert den Umsatz um 5,2 % auf 159,2 Mio. Euro Drucken

- EBIT in Höhe von 12,2 Mio. Euro trotz Sondersituation in den USA nur etwas unter Vorjahr (14,5 Mio. Euro)
- Umsetzung einer Stand-alone-Lösung für das US-Tochterunternehmen Nashtec bis Ende 2017
- Planung 2017: Umsatz- und Ertragswachstum

Schwandorf, 21. März 2017
– Die Nabaltec AG knüpfte 2016 an die erfolgreiche Entwicklung des Vorjahres an und übertraf mit einem Konzernumsatz von 159,2 Mio. Euro den Umsatz des Vorjahres (151,3 Mio. Euro) um 5,2 %. Dabei übertraf jedes Quartal für sich genommen das jeweilige Vergleichsquartal des Vorjahres. Zu der positiven Umsatzentwicklung trugen beide Unternehmensbereiche „Funktionale Füllstoffe“ und „Technische Keramik“ bei. Im Unternehmensbereich „Funktionale Füllstoffe“ wurde 2016 ein Umsatz in Höhe von 109,1 Mio. Euro, 6,6 % Steigerung gegenüber dem Vorjahr (102,3 Mio. Euro) erzielt. Der Unternehmensbereich „Technische Keramik“ erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 50,1 Mio. Euro und stieg damit um 2,0 % gegenüber dem Vorjahr (2015: 49,1 Mio. Euro).

Nabaltec erreichte 2016 nach vorläufigen Zahlen ein operatives Ergebnis (EBIT) von 12,2 Mio. Euro. Angesichts der Sondersituation in den USA mit der Insolvenz des Vormateriallieferanten und dem damit verbundenen Produktionsstopp beim US-Tochterunternehmen Nashtec LLC sowie erhöhter Zuführungen zu den Pensionsrückstellungen war dies ein überaus zufriedenstellendes Ergebnis. Im Vorjahr lag das EBIT bei 14,5 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank leicht um 7,3 % von 24,7 Mio. Euro auf 22,9 Mio. Euro. Die EBIT-Marge (bezogen auf die Gesamtleistung) betrug 7,7 %, nach 9,5 % im Vorjahreszeitraum.

Der Start in das Jahr 2017 verlief positiv. „Wir konnten unseren Plan einer Stand-alone-Lösung für die Nashtec vorantreiben und haben mit der Unterzeichnung der Verträge zur vollständigen Übernahme der Nashtec LLC den hierfür wichtigsten Meilenstein realisiert“, so Johannes Heckmann, Vorstandsvorsitzender der Nabaltec AG. „Das Geschäftsjahr 2017 wird sicherlich aufgrund der Arbeiten in den USA noch einmal anspruchsvoll, aber mit der neuen Ausgangslage auch planbarer.“ Die Nabaltec AG will zeitnah mit dem Umbau der Produktionsanlage in Corpus Christi, Texas, beginnen und plant, bis Ende 2017 die Realisierung einer Stand-alone-Lösung für die Nashtec umsetzen zu können. Die Wiederaufnahme der Belieferung der US-Kunden durch Nashtec ist für Anfang 2018 geplant.

Bislang hatte die Nabaltec AG aufgrund der Umstände um die Nashtec darauf verzichtet, eine Prognose für Umsatz und Ertrag 2016 abzugeben. Vor dem Hintergrund der Umsetzung einer Stand-alone-Lösung bis Ende 2017 und unter Berücksichtigung einer weiterhin stabilen Konjunktur- und Branchenentwicklung erwartet Nabaltec 2017 ein Umsatzwachstum im unteren einstelligen Prozentbereich. Nabaltec plant für 2017 eine EBIT-Marge im oberen einstelligen Prozentbereich.

 
Aktuelle Termine
27.06.2017
Hauptversammlung
29.08.2017
Quartalsbericht 2/2017
28.11.2017
Quartalsbericht 3/2017
Unternehmensfilm - Nabaltec AG