UnternehmenNews & PresseInvestor RelationsKarriere
KontaktSitemapHome
Investor Relations
Überblick
Veröffentlichungen
Pressemitteilungen
Ad-hoc-Meldungen
Hauptversammlung
Finanzkalender
Aktie
Finanzkennzahlen
Corporate Governance
Kontakt
Erklärung zur Unternehmensführung (§ 289a HGB) Drucken

Corporate Governance

Deutscher Corporate Governance Kodex ("Kodex")
Die  Empfehlungen und Anregungen des Kodex wenden sich an Unternehmen, deren Aktien im regulierten Markt gehandelt werden. Die Nabaltec AG, deren Aktien im Freiverkehr ("Open Market/Scale") gehandelt werden, wird den Empfehlungen des Kodex ebenfalls weitgehend folgen und legt vom Geschäftsjahr 2007 an etwaige Abweichungen von diesen Empfehlungen durch jährliche Entsprechenserklärungen nach § 161 AktG offen.

Erklärung zur Unternehmensführung
Der Vorstand der Nabaltec AG berichtet auf freiwilliger Basis in dieser Erklärung - zugleich auch für den Aufsichtsrat - gemäß Ziffer 3.10 des Deutschen Corporate Governance Kodex sowie gemäß § 289a Abs. 1 HGB über die Unternehmensführung.

Der jeweils aktuelle Bericht zur Corporate Governance und die Entsprechenserklärung gemäß § 161 AktG stehen Ihnen als Download zur Verfügung.

 

 Downloads 
Bericht zur Corporate Governance [de] 
Entsprechenserklärung 2017 [de]
Entsprechenserklärung 2016 [de]
Entsprechenserklärung 2015 [de]
Entsprechenserklärung 2014 [de] 
Entsprechenserklärung 2013 [de] 
Entsprechenserklärung 2012 [de] 
Entsprechenserklärung 2011 [de] 
Entsprechenserklärung 2010 [de] 
Satzung [de]
Deutscher Corporate Governance Kodex [de]

 

1.    Angaben zu Praktiken der Unternehmensführung

Verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln ist für die Nabaltec AG seit jeher ein tragendes Element der unternehmerischen Kultur. Die Kombination aus Familienunternehmen und börsennotiertem Konzern wird sowohl nach außen wie nach innen gelebt. Hierzu gehören insbesondere die Integrität im Umgang mit Kunden, Geschäftspartnern, Aktionären und der Öffentlichkeit sowie ein starkes unternehmerisches Denken und Handeln der Mitarbeiter.

Ein Beispiel für die offene Kommunikation von Nabaltec ist die freiwillige Selbstverpflichtung, über die gesetzlichen Anforderungen aufgrund der Börsennotierung im Börsensegment Scale hinaus zu berichten und weitgehend die Anforderungen des Prime Standards, des höchsten Transparenzlevels der Deutsche Börse AG, zu befolgen. Beispielsweise berichtet Nabaltec freiwillig in Quartalsberichten, unterwirft sich dem Corporate Governance Kodex und kommuniziert durchgängig in deutscher und englischer Sprache.

Die Unternehmensführung von Nabaltec ist darauf ausgerichtet, die Stärken des Unternehmens und der Mitarbeiter noch weiter auszubauen. Die Innovationskraft ist ein integraler Bestandteil der Unternehmenskultur. Dies drückt sich in umfangreichen Weiterbildungsmaßnahmen, in den F&E-Ausgaben, einem umfassenden Qualitätsmanagement sowie einem klar definierten, ständigen Verbesserungsprozess aus. Begleitend hat das Unternehmen Standards eingeführt, die sowohl die Arbeitsqualität als auch den Umweltschutz gewährleisten bzw. verbessern helfen. Die Qualitätsstandards sowie Umwelt- und Arbeitsschutzstandards werden durch Zertifizierungen untermauert.

Kundenorientierung ist ein weiterer integraler Bestandteil der Unternehmensführung. Die Unternehmensprozesse, beispielsweise in Forschung & Entwicklung, im Vertrieb und in vielen internen Bereichen, sind konsequent an den spezifischen Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet. Flankiert wird dies durch regelmäßige Kundenbefragungen, die wiederum Grundlage für Optimierungen in den Strukturen und Prozessen sind.

Nabaltec versteht unter Compliance die Einhaltung von Recht, Gesetz und Satzung sowie die Befolgung der zusätzlichen internen Regelwerke. Darüber hinaus entwickelte die Nabaltec AG auch im Geschäftsjahr die unternehmenseigene Corporate Governance ständig weiter und folgt den Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex mit Ausnahme der in der Entsprechenserklärung offengelegten und begründeten Ausnahmen.


2.    Arbeitsweise und Zusammensetzung von Vorstand und Aufsichtsrat

Der Vorstand der Nabaltec AG besteht aus drei Mitgliedern: Johannes Heckmann, Vorstandsvorsitzender, Günther Spitzer, Finanzvorstand und Dr. Michael Klimes, Vorstand Operatives Geschäft. Hier finden Sie weitergehende Informationen zu den Vorständen, ihrem fachlichen Hintergrund und ihren Zuständigkeiten.

Der Vorstand führt die Geschäfte der Gesellschaft gesamtverantwortlich. Die thematische Arbeitsteilung wird im Geschäftsverteilungsplan für den Vorstand der Nabaltec AG festgelegt und bedarf der Zustimmung des Aufsichtsrats. Für die strategische Planung und die Öffentlichkeitsarbeit sind alle Vorstände gleichermaßen verantwortlich. Herr Heckmann ist seit dem 1. Januar 2017 zum Vorstandsvorsitzenden bestellt, während Herr Spitzer als Finanzvorstand die Bereiche Finanzen/Controlling und Kaufmännische Dienste/Personal sowie Herr Dr. Klimes als Vorstand Operatives Geschäft die Bereiche Entwicklung und Anwendungstechnik, Produktion und Vertrieb verantworten. Die Vorstände arbeiten eng zusammen und unterrichten sich fortlaufend über Entwicklungen in den von ihnen verantworteten Bereichen.

Beschlüsse der Vorstände werden in den regelmäßig stattfindenden Vorstandssitzungen gefasst, können aber in Ausnahmefällen im Umlaufverfahren getroffen werden. Falls in den einzelnen Bereichen Maßnahmen oder Geschäfte zu tätigen sind, die für die Gesellschaft von außergewöhnlicher Bedeutung sind oder mit denen ein außerordentliches wirtschaftliches Risiko verbunden ist, muss stets der Gesamtvorstand zustimmen, falls nicht sofortiges Handeln nötig ist, um drohende Nachteile für die Gesellschaft zu vermeiden.

Der Aufsichtsrat wird über wichtige Entscheidungen oder Vorkommnisse unverzüglich schriftlich oder mündlich vom Vorstand unterrichtet. In Monats- und Quartalsberichten wird er darüber hinaus insbesondere über Marktentwicklungen, die Wettbewerbssituation, die Absatz-, Umsatz- und Ergebnisentwicklung sowie den Grad der Planerreichung informiert. Zudem lässt sich der Vorsitzende des Aufsichtsrats fortlaufend über die aktuelle Entwicklung der Geschäftslage, wesentliche Geschäftsvorfälle und wichtige Entscheidungen des Vorstands in Kenntnis setzen.

Der Aufsichtsrat der Nabaltec AG besteht aus drei Mitgliedern.
Hier finden Sie weitergehende Informationen zur Zusammensetzung des Aufsichtsrats.
Der Vorsitzende wird aus der Mitte des Aufsichtsratsgremiums gewählt. Die letzten Aufsichtsratswahlen fanden auf der Hauptversammlung 2012 statt. Die Aufsichtsratsmitglieder wurden bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2016 beschließt, in ihr Amt gewählt.

Der Aufsichtsrat muss gemäß Satzung mindestens zwei Sitzungen im Kalenderhalbjahr abhalten. Die Mitglieder des Vorstands dürfen an den Sitzungen teilnehmen, auch Sachverständige können zur Beratung hinzugezogen werden. Die Sitzungen werden unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen durch den Vorsitzenden des Aufsichtsrats schriftlich oder durch Telefax einberufen. Beschlüsse werden in der Regel in den Aufsichtsratssitzungen gefasst, sind aber auch außerhalb durch schriftliche, fernschriftliche, telegrafische, telefonische oder elektronische Abstimmung sowie mittels sonstiger gebräuchlicher Telekommunikationsmittel, insbesondere per Videokonferenz, möglich. Der Aufsichtsrat darf des Weiteren Ausschüsse bilden, die allerdings aus mindestens drei Mitgliedern bestehen müssen. Aufgrund der gegebenen Struktur des Gremiums wurde im Geschäftsjahr auf die Bildung von Ausschüssen verzichtet.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats erläutert jedes Jahr ausführlich die Tätigkeit des Aufsichtsrats in seinem Bericht an die Aktionäre und in der Hauptversammlung.
Bericht des Aufsichtsrats


Schwandorf, im April 2017

 
Aktuelle Termine
29.08.2017
Quartalsbericht 2/2017
28.11.2017
Quartalsbericht 3/2017
Investorenpräsentation
Unternehmensfilm - Nabaltec AG
Interview Börsen Radio - 31.05.2016
brn_start_gr.gif