UnternehmenNews & PresseInvestor RelationsKarriere
KontaktSitemapHome
Zertifikate
Überblick
Richtlinien für Gefahrstoffe Drucken

Downloads 
RoHS-Richtlinie 2002/95/EG [de]
WEEE-Richtlinie 2002/96/EG [de]
Altauto-Richtlinie 2000/53/EG [de]
EG-Richtlinie 2003/11/EG [de]


Neue Richtlinien für Gefahrstoffe

Die neuen europäischen Richtlinien schränken die Verwendung bestimmter Stoffe in elektrischen und elektronischen Geräten ein. Da dieses Thema von zentralem Interesse für unserer Kunden und potenziellen Abnehmer ist, haben wir uns entschlossen Ihnen einen Überblick zu den Richtlinien und in welchem Umfang unsere Produkte diese erfüllen, zu geben.

Nachfolgend finden Sie jeweils eine kurze Erklärung der Abkürzungen sowie einen Link zu den gesetzlichen Regelungen:


RoHS-Richtlinie 2002/95/EG
(RoHS = Restriction of the use of certain Hazardous Substances in electrical and electronic equipment)

Beschränkung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten
Kritische Stoffe: Blei, Quecksilber, Cadmium, sechswertiges Chrom, polybromiertes Biphenyl (PBB) bzw. polybromierter Diphenylether (PBDE); umzusetzen bis 1.Juli 2006


WEEE-Richtlinie 2002/96/EG

(WEEE = Waste from Electric and Electronic Equipment)

Ziel der Richtlinie ist die Vermeidung von Abfällen von Elektro- und Elektronikgeräten, deren Wiederverwendung und Recycling. Sie fordert die selektive Behandlung von Altgeräten mit bestimmten kritischen Stoffen, die in Anhang II der Richtlinie genannt werden; umzusetzen bis 13. August 2005


Altauto-Richtlinie 2000/53/EG
(ELV = End of life vehicles)

Beschränkung bestimmter gefährlicher Stoffe in Automobilen
Kritische Stoffe: Blei, Quecksilber, Cadmium, sechswertiges Chrom; gültig seit 1. Juli 2003


EG-Richtlinie 2003/11/EG
(Verwendung von bromhaltigen Flammschutzmitteln)

Kritische Stoffe: Pentabrom-Diphenylether und Octabrom-Diphenylether; gültig ab 15. August 2004


Nabal
tec AG
Produkte erfüllen in vollem Umfang die gesetzlichen Bestimmungen (RoHS, ELV, WEEE, 2003/11/EG)