UnternehmenNews & PresseInvestor RelationsKarriere
KontaktSitemapHome
Anwendungen
Flammschutz
Allgemeines
Produktempfehlung
Flammschutzmechanismus Drucken

APYRAL®
APYRAL®
AOH
APYMAG
®
APYMAG® AOH

Die nachhaltigen mineralischen Flammschutzmittel

    - Halogenfrei
    - Umweltfreundlich
    - Ungefährlich

    → Reduzierung von Folgeschäden
    → deutliche Rauchgasminderung
    → Preiswürdigkeit

 

Die Flammschutzwirkung von Metallhydraten basiert auf physiko-chemischen Mechanismen. Das Schemabild zeigt die Abläufe an einem mit APYRAL® , Aluminiumhydroxid, gefüllten polymeren Werkstoff im Brandfall.

In Gegenwart einer Entzündungsquelle - ein heißer Gegenstand oder eine offene Flamme - findet die thermische Zersetzung des Aluminiumhydroxids in Aluminiumoxid und Wasser statt. Dabei wird der Zündquelle Energie entzogen, da die ausgelöste Zerfallsreaktion Wärmeenergie verzehrt (endotherme Reaktion).

Der gleichzeitig freigesetzte Wasserdampf kühlt zusätzlich die Materialoberfläche und verdünnt insbesondere die Konzentration brennbarer Gase in der Umgebung des angegriffenen Kunststoffs. Der Oxidrückstand selbst hat eine hohe innere Oberfläche und kann somit  Rußpartikel bzw. Vorprodukte des Rußes (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, PAK) adsorbieren. Außerdem wirkt die Oxidschicht als „Schutzschild“, welche die Abgabe brennbarer, niedermolekularer Zersetzungs-produkte eindämmt, und auch als „Hitzeschild“ nach außen für noch ungeschädigtes Polymercompound wirkt.